Hier mein Therapieplan das natürliche nicht für jeden ALS betroffenen 1:1 umsetzbar ist.

Mein erster Kontakt zu Praxis Zaum war am 03.12.2002, meine letzte Infusion in der Praxis erfolgte am 11.06.2008. Danach erhielt ich noch betreute Infusionen vor Ort bis Ende 2009.

Die Vorgehensweise bei meiner Behandlung wurde v.a. durch die EAV-Testung (Elektroakupunktur nach Dr. Voll) bestimmt. Grundsätzlich ging es um die Eliminierung aller chronischer Infketionen und toxischer Belastungen. Danach erfolgte die Fokkustherapie. Über die gesamte Behandlungszeit erhielten ich Vitamin-C-Infusionen mit Konzentrationen zwischen 3,5g-15g Vitamin-C pro Infusion.
Ebenso wurde reduziertes Glutathion verabreicht. Ich erhielt homöopatisch antineuralgische Wirkstoffe, B-Vitamine und Ausleitungsmittel.

Als erstes wurde eine Nosodenbehandlung gegen Poliomyelitis-Impfbelastung und Varizella-zoster-Virusinfektion durchgeführt. Danach erfolgte eine Nasennebenhöhlen-Fokkustherapie und der Abbau einer bakteriellen Belastung mit Staphylokokken und ß-haemolysierendem Streptokokkus-A.
Ich erhielt zur neurovegetativen Regulation Acetylcholin-Infusionen. Ebenso erhielt ich mit "Cerebrolysin" ein ZNS-Organpräparat. Im weiteren Verlauf erfolgte eine parenterale Basentherapie mit begleitender französischer Ohrakupunktur.

Ab Mitte 2004 wurde eine Schadstoffausleitung durchgeführt sowie eine Beheerdung des Processus mastoideus abgebaut. Über die gesamte Behandlungsphase erhielt ich Organnosoden der Firma Wala bzgl. ZNS, Rückenmark sowie die gesamte periphere Nervenversorgung. Des Weiteren regenerative Wirkstoffe für den intrazellulären Energiehaushalt. Zum Einsatz kamen auch Präparate der Firma Vit-Organ (Ney Dop, Ney Desib). Grundsätzlich erfolgte eine Funktionsanregung der Ausscheidungsorgane Lymphe, Leber und Niere.

Hinweis:

Natürlich können Sie auf Ihrer Internetseite einen Hinweis zu meiner Praxis geben, damit muss aber auch ein Hinweis verbunden sein, dass Neupatienten frühestens nach einem Jahr Wartezeit aufgenommen werden können. Diese Situation ist für Patienten wie auch für mich sehr problematisch. Nur so kann ich jedoch einen korrekten Ablauf der Behandlungen in der Praxis garantieren.

Herzlichste Grüße,

Tobias Zaum

© 2014-2017 Jürgen Zöller

ALS@zoeller-juergen.de

Jürgen Zöller
67363 Lustadt
06347 9721659